Radquer ist eine anspruchsvolle Sportart. Nebst einer gute Kondition erfordert die Disziplin auch technische Grundlagen, ohne diese man im Wettkampf gnadenlos stehen gelassen wird. Mit diesen 3 essentiellen Radquer-Skills meistern auch Sie Ihren ersten Wettkampf.

Der Bunny Hop

Für viele Radfahrer aus allen Bereichen gehört der Bunny Hop zur generellen Grundlage. Aber beim Querfeldein ist diese Fertigkeitn noch wichtiger, denn auf dem Kurs warten zahlreiche Hindernisse. Mit dem Bunny Hop kann man problemlos darüber springen, ohne vom Rad steigen zu müssen.

Dieses Video erklärt diese Grundlage sehr gut:

Aufspringen und Abspringen

Beim Radquer kann man gewisse Hindernisse nicht mit einem einfach Bunny Hop überspringen. Es ist manchmal einfacher schnell ab zu springen und nach dem man das Hindernis überwunden hat wieder aufzuspringen – ohne das man nur eine Sekunde anhalten muss. Diese Radquer-Grundlage ist für Anfänger schon anspruchsvoller, doch mit etwas Übung sollten auch Sie diese Technik-Grundlage beherrschen.

So gehts:

Sie rennen mit dem Fahrrad und beim aufspringen klammern Sie sich mit beiden Händen an den Lenker. In der Bewegung müssen Sie dann abspringen, das Bein über den Rahmen schwingen, einklicken und weiter fahren. Wichtig: Sobald Sie vor dem aufspringen langsamer werden, wird es schwieriger. Der Schwung ist nötig um möglichst elegant aufspringen zu können. Das braucht ein wenig Übung.

Wollen Sie nun wieder abspringen, steigen Sie auf der selben Seite aus, auf der Sie aufgesprungen sind. Sie nähren sich dem Hinderniss, klicken auf der einen Seite aus, schwingen den Körper auf die Seite, wo Sie noch eingeklickt sind. Berühren mit dem ausgeklickten Bein den Boden und jetzt klicken Sie auch den anderen Fuß aus, behalten eine Hand fest am Lenker und heben mit der Anderen das Oberrohr an und kommen zur dritten Grundlage des Radquer-Sports.

Das Fahrrad Schultern

Sind Sie nun abgesprungen will man das Rad so praktisch wie möglich tragen. Das Oberrohr auf der Schulter eignet sich am besten.

Dieser Radquer-Skill ist effizient und auch nicht so schwer zu meistern. Am besten übt man das Auf- und Abspringen zusammen mit dem Schultern. Das werden Sie nämlich auch am Wettkampf einige Male tun.

Falls Sie dieser Artikel motiviert hat mehr über den Radquer-Sport zu lernen, kann ich oder der Verein Radquer Mettmenstetten weiterhelfen. Hier finden Sie den geeigneten Radquer-Kurs!